Themenfindung „Biophilie“, Kunstlichtplanung und Visualisierungen.
Unser „Insekt" für Martinsried. Wettbewerbsbeitrag für den raumbildenden Ausbau der U-Bahnstation Martinsried. Als U-Bahnstation am Forschungsstandort Campus Martinsried fokussierten wir uns auf das Thema Biomedizin und gewachsene Zellstrukturen aus der Natur. Der Bahnsteig als maximal effiziente „Laborebene“ mit Blick auf die als Voronoi gestaltete Hintergleisfassade, die gleichzeitig akustisch wirksam ist. Auf sämtliche dekorative Verkleidungen ohne Funktion wurde im Sinne der Ressourcenschonung verzichtet. Die Rohdecke und Boden wurden in einem hohen Reflexionsgrad ausgeführt, um bei geringem Strombedarf die geforderten Beleuchtungsstärken und Gleichmäßigkeiten zu erreichen. Die im Ingenieursbauwerk geplanten Oberlichter wurden in Ihrer Form gemäß der Voronoi-Struktur gestaltet und auch die Effektlichtebene immitiert in der Dämmerung und bei Nacht das Tageslicht in Bezug auf dessen Lichtfarbe bei besten Farbwiedergabequalitäten. So entstehen vier (Bio)Lichtinseln auf dem Bahnsteig, die das genormte, uniformierte Lichtmilieu und die aus den geforderten Retrofit-Leuchtmitteln immer wieder unterbrechen und für lebendige Akzente sorgen.


Architektur und Landschaft: Minga Architekten GmbH, München
Lichtplanung: luxophil lighting, München
Visualisierungen: luxophil lighting, Jasmin Hirschbach, Felix Richter, Katrin Rohr
Akustik: Rauch 3 GmbH, München

luxophil lighting Fischer & Rohr Architekten PartG mbB

Guldeinstrasse 35 | 80339 München | Tel. +49 (0)89 856 742-07 | office@luxophil.com

PDF "Über uns"

PDF

PDF "About us"

PDF

Copyright © 2021 luxophil lighting Architekten PartG mbB • Code by einseinsvier